KREISLAUFBEDACHUNG FÜR MODULARE GEBÄUDE

Ein Ziel der Kreislaufwirtschaft besteht darin, eine Lösung für das Problem der wachsenden Nachfrage und der begrenzten Ressourcenverfügbarkeit zu bieten. Zur Kreislaufwirtschaft zählt die Umgestaltung eines Systems oder eines Produkts zur Eliminierung von Abfall und langfristigen Nutzung. Am Ende ihrer Lebensdauer muss es möglich sein, Produkte wiederzuverwenden und/oder zu recyclen, so dass die Kohlenstoffschleife geschlossen werden kann. Die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft wurden bereits auf verschiedene Produkte angewendet, angefangen bei elektronischen Gütern bis hin zu Bekleidung, aber nur in geringerem Umfang in der Bauindustrie oder bei Baumaterialien.

Die Bauindustrie verwendet massenhaft Ressourcen und erzeugt große Abfallmengen. Seit einigen Jahren jedoch ist eine Bewegung in Richtung der Kreislaufwirtschaft erkennbar, da immer mehr Baumaterialien verwendet werden, die der Kreislaufwirtschaft unterliegen. Die Europäischen Green Deal-Konzepte haben z. B. zum Ziel, die EU in eine faire und erfolgreiche Gesellschaft mit einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft zu transformieren, in der es im Jahr 2050 keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr geben und in dem sie erfolgreich von der Verwendung von Ressourcen abgekoppelt sein wird.

Modulare Bauweise entspricht dieser Kreislaufwirtschaftstheorie perfekt. Sie kann potenziell auch den Hauptmotor für die Reduzierung der Kohlenstoffbilanz im Bausektor darstellen und seine Nachhaltigkeitswerte verbessern.

Grundsätzlich besteht die modulare Bauweise in der Offsite-Erstellung eines Objekts in einer kontrollierten Fabrikumgebung. Module werden in großen Stücken hergestellt, die dann zur Baustelletransportiert und dort montiert werden. Dies bietet zahlreiche Umweltvorteile wie z. B. die Verringerung der Ressourcennutzung und von Abfallmengen, Wiederverwendbarkeit, Anpassbarkeit und Recyclingfähigkeit aller Komponenten.

Modulare Gebäude bieten nicht nur Vorteile für die Umwelt, sondern stellen eine äußerst attraktive Option für Projekte mit engen Zeitvorgaben oder schwierigen Standort/Witterungsbedingungen dar. Kurz gesagt: Sie sind eine neue Gattung von lebenden Gebäuden, die denken, wahrnehmen und sich anpassen können und so den Grundstein für moderne, nachhaltige Städte bilden.

Anpassungsfähigkeit und Beständigkeit

Für optimale Leistung und Skalierungseffekte muss jede einzelne Komponente der Modulbauweise ein Höchstmaß an Effizienz bieten, und das Dach stellt dabei keine Ausnahme dar. EPDM Dachabdichtungsmembranen sind ideal für modulare Gebäude geeignet, da sie während der Bauphase und über die gesamten Lebensdauer des fertigen Gebäudes hinweg zahlreiche Vorteile bieten. Sie sind vollständig an modularen Baukonzepten ausgerichtet, und bieten nicht nur Flexibilität beim Design, sondern auch die Option, sich an zukünftige Änderungen anzupassen und ermöglichen selbst Jahrzehnte nach dem Bau die Demontage, Wiederverwendung oder Versetzung des Gebäudes.

Bei der Installation von EPDM-Dachabdichtungen sind keinerlei Brenner- oder Schweißarbeiten erforderlich. Sie können vollflächig verklebt, mechanisch fixiert oder durch Auflast am Untergrund befestigt werden, zudem ist die Installation völlig geruchslos. Dies ist besonders wichtig, da die Dachmodule in Innenbereichen montiert werden, bevor sie zur endgültigen Installation an die Baustelle gebracht werden.

Die hohe Flexibilität und Elastizität von EPDM Dachabdichtungsbahnen nehmen Bewegungen des Gebäudes auf , ohne dabei die physikalischen Eigenschaften zu gefährden. Die hervorragende Durchstichfestigkeit stellt eine beständige und robuste wasserdichte Lösung mit einer Lebensdauer von über 50 Jahren dar.

Das bewährte Firestone Building Product RubberGard EPDM, das es seit 1980 gibt, ist eine robuste und hochflexible Abdichtungsbahn für gewerbliche, industrielle und Wohnprojekte. Seiner Flexibilität, Beständigkeit und einfachen Installation verdankt dieses Produkt seine extreme Beliebtheit bei modularen Projekten in einer Vielzahl verschiedener Branchen.

ES GIBT VIEL ZU ENTDECKEN
ÜBER EPDM 

SCHNELLE VERLEGUNG

EPDM kann einfach, ohne offene Flamme und sicher für Mensch und Umwelt verlegt werden. Auch bei großen Dachflächen und unregelmäßigen Formen gewährleistet EPDM einen schnellen, problem- und mühelosen Arbeitsprozess.

LEBENSDAUER

Abdichtungsbahnen aus EPDM halten mindestens 50 Jahre. Ihre Struktur und Dehnbarkeit lassen auch nach längerem Einsatz nicht nach. Sie können mühelos repariert werden, wodurch sich die Lebensdauer der Dachabdichtung zusätzlich verlängert. Kein Zweifel: EPDM ist die langlebigste Dachabdichtung, die derzeit verfügbar ist.